Häufig gestellte Fragen

Was kostet eine Bäumfällung?

Bäume erfüllen wichtige Funktionen in unserem Ökosystem. Doch ist ein Gehölz krank, beschädigt oder zu groß geworden, muss dieses gefällt werden. Damit sie wissen, welche Faktoren die Baumfällungskosten beeinflußen, haben wir diese aufgeschlüsselt:

  • Aufwand
    Der wohl umfassendste Teil der Gesamtkosten hängt maßgeblich vom Baum selbst ab. Komponenten wie die Höhe, die Dicke des Stammes, die Anzahl von Zweigen und deren Beschaffenheit, sowie die Wurzel haben Auswirkungen auf die Personalkosten und somit auf die Preisgestaltung.
  • Standort
    Die Platzverhältnisse vor Ort spielen eine entscheidende Rolle in Bezug auf die Art der Fällung. Sind diese z.B. durch Häuser oder Strommasten eingeschränkt, muss eine Straßensperrung erfolgen oder wird eine Hebebühne benötigt. All diese Umstände sorgen dafür, das kein Angebot einen Baum zu fällen in der Kostengestaltung dem Anderen gleicht.
  • Genehmigung
    Bäume mit einem Durchmesser >80 cm, sowie unumgängliche Fällungen während der Nist- und Brutzeit, durch z.B. Sturmschäden, bedürfen einer Genehmigung. Beantragt wird diese beim Gartenbauamt bzw. Amt für Umwelt- und Arbeitsschutz. Da die Regeln in jedem Bundesland verschieden sind, wenden Sie sich bei Unklarheiten direkt an uns.
  • Nacharbeit
    Wer im Rahmen einer Baumfällung weitere Leistungen wie die Wurzelentfernung, Aufarbeitung des Stammes zu Kaminholz oder eine Ersatzbepflanzung wünscht, muss mit weiteren Kosten rechnen. Geld sparen können Sie hingegen, wenn Sie diese Arbeiten selbst übernehmen.

Um Ihnen ein auf Sie zugeschnittenes Angebot unterbreiten zu können, ist eine Besichtigung vor Ort notwendig.
Diese ist natürlich kostenlos - Kontaktieren Sie uns und lassen sich professionell beraten.

Zuletzt aktualisiert am 31.08.2021 von Alexander Tittmann.

Ist die Arbeit gefährlich?

Die Arbeit mit Bäumen hat einen gefährlichen Ruf, denn jeder Laie kann sich theoretisch eine Motorsäge kaufen und Baumarbeiten allein durchführen. Das es dabei schon zu zahlreichen, teilweise schwerwiegenden Verletzungen und Unfällen gekommen ist, ist kein Geheimnis, denn die Gefahr wird häufig unterschätzt.

Wir können von uns behaupten, dass es bis zum heutigen Tage noch zu keinerlei Unfällen in unserer Laufbahn als Baumpfleger gekommen ist. Wir sind professionell geschult, verfügen über ein umfangreiches Wissen über Bäume.
Wir bilden, uns regelmäßig zu Themen wie Seil- und Klettertechnik sowie Sicherheit fort. All diese Komponenten haben dazu geführt, dass wir seit mehr als 15 Jahren unfallfrei in diesem Beruf arbeiten.

Zuletzt aktualisiert am 22.01.2020 von Julius Streitz.

Woher weiß ich, ob mein Baum / meine Bäume Baumpflege oder Baumfällung benötigen?

Welche Arbeiten konkret notwendig sind, hängt zunächst natürlich von Ihren Wünschen ab. Dennoch ist es in unserem Sinne, Bäume zu erhalten und nicht direkt zu fällen.

Sollte es also machbar sein, den Baum mithilfe von Baumpflegemaßnahmen zu erhalten, bevorzugen wir diesen Weg. Stellt die Baumfällung die einzige Option dar oder ist direkt vom Kunden gewünscht, wird diese von uns durchgeführt. In jedem Fall beraten wir Sie gern bei einem Besuch vor Ort.

Fragen Sie noch heute nach einem unverbindlichen Termin.

Zuletzt aktualisiert am 25.03.2020 von Julius Streitz.

Wie ist der Ablauf?

Sie rufen uns an, schreiben eine E-Mail oder verwenden unser Kontaktformular.
Wir vereinbaren einen Beratungstermin vor Ort, um uns ein genaues Bild vom Umfang der Arbeiten machen zu können.
Wir beraten Sie zu von uns empfohlenen Maßnahmen.
Danach erhalten Sie einen unverbindlichen Kostenvoranschlag von uns.
Nach Unterzeichnung des Angebots vereinbaren wir einen Termin zur Durchführung der Arbeiten mit Ihnen.
Nach erfolgreicher Durchführung bekommen Sie von uns eine Rechnung - gemäß Angebot - zugesandt.

Zuletzt aktualisiert am 25.03.2020 von Julius Streitz.

Was ist der Unterschied zwischen Ihnen und einem Garten- und Landschaftsbau-Unternehmen?

Wir sind seit 15 Jahren auf die Arbeit mit Bäumen, der Baumpflege und Baumfällungen spezialisiert. Wir sind qualifiziert und verfügen über einen reichen Erfahrungsschatz auf diesem Gebiet.
Wir selbst setzten einen hohen Anspruch an unsere Arbeit und geben uns mit einem durchschnittlichen Ergebnis nicht zufrieden.

Einer der wichtigsten Unterscheidungsmerkmale liegt darin, dass wir jegliche Arbeiten im Bereich Baumpflege und Baumfällung, ohne eine Hebebühne durchzuführen.
Das ist nicht nur günstiger für Sie, sondern auch nachhaltiger, schneller und flexibler.

Zuletzt aktualisiert am 22.01.2020 von Julius Streitz.

Warum verwenden Sie keine Hebebühne?

Die Beantwortung dieser Frage finden Sie ausführlich hier.

Zuletzt aktualisiert am 22.01.2020 von Julius Streitz.

Sind Sie ausreichend qualifiziert?

Ja, ich habe diesen Beruf in Winchester (England) Vollzeit zwei Jahre bis zum Erreichen des Level 5 studiert. Studieninhalte waren unter anderem Botanik, Wissenschaft, Praxis und rechtliche Komponenten. Es fanden zudem regelmäßig Prüfungen statt.

Nach dem Absolvieren des Studiums vertiefte ich meine theoretischen und praktischen Erfahrungen in Zusammenarbeit mit verschiedenen erfahrenen Baumpflegern weltweit.
Obwohl es für das Reisen als Baumpfleger kein Zertifikat gibt, haben diese gesammelten Erfahrungen ebenfalls einen großen Einfluss auf mein heutiges Wissen und Können als Arborist.

Zuletzt aktualisiert am 22.01.2020 von Julius Streitz.

Sind Sie ausreichend versichert?

Ja, unser Unternehmen verfügt über einen ausreichenden Versicherungsschutz, der auf Anfrage gern vorgelegt werden kann.

Zuletzt aktualisiert am 22.01.2020 von Julius Streitz.

Warum arbeiten Sie hier?

Die Entscheidung mich hier in Sachsen, genau zwischen Dresden, Leipzig und Chemnitz niederzulassen hängt vor allem mit meiner Familie zusammen. Hier habe ich meine Frau kennengelernt.
Wir haben uns hier mit unseren zwei Kindern ein gemeinsames Leben aufgebaut. Zudem verfügt die Gegend über viel Potential und viele Bäume, die meine Leistungen gebrauchen können.

Zuletzt aktualisiert am 22.01.2020 von Julius Streitz.

Was ist ein Arborist?

Ein Arborist ist jemand dessen Arbeitsbereiche Bäume, Sträucher, Reben und andere Holzpflanzen sind. Er ist quasi ein Fachmann in der Ausübung von Baumpflege und Baumfällung; der häufig dafür verwendete Begriff ist Baumpfleger.

Es ist von großer Bedeutung zu verstehen, wie der Organismus Baum allein oder in Gruppen arbeitet. Dies ist beispielsweise wichtig wenn es darum geht, den Baum bzw. die Bäume richtig zu beurteilen, um notwendige Arbeiten fachmännisch durchzuführen.

Zuletzt aktualisiert am 22.01.2020 von Julius Streitz.

Externe Resourcen sind ohne Cookies leider nicht verfügbar. Cookies erlauben
';